Bewegende Trauerfeier für Harry Panser


Unter großer Anteilnahme fand am letzten Samstag die Trauerfeier für unser verstorbenes Ehrenmitglied, Harry Panser, statt. Ich möchte nochmal kurz auf seinen Lebensweg zurückblicken. Harry wurde 1929 in Erfurt geboren und lebte auch mit einer kurzen Ausnahme immer in Erfurt. Nach seinem Studium in Schleusingen war er von 1952 bis 1994 bei der Reichsbahn bzw. Bundesbahn als Projektplaner tätig. Sehr früh fand er bereits zum Tischtennis. Für unseren Verein war er ab 1975 aktiv. Er machte viele Höhen und Tiefen mit. In fast allen Mannschaften kam er zum Einsatz und man kann sagen der ESV Lok war sein Verein. Immer hilfsbereit mit einem hintergründigen Lächeln auf den Lippen hatte er einen feinen Humor. Nie kam ein böses Wort  über seine Lippen oder er wurde ausfallend. Der Verein verlieh ihm 2005 die Ehrenmitgliedschaft. Seine sportlichen Höhepunkte lagen im Seniorenbereich. Insgesamt acht Landesmeistertitel errang er. Sechs Einzeltitel und zwei Titel im Doppel konnte er bei den Landesmeisterschaften gewinnen.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und Angehörigen. Wir werden dich lieber Harry jedenfalls in bester Erinnerung halten.

Kle